Die Stifterin

Begründerin und Erststifterin der Stiftung Lauenstein ist Lieselotte Schnell. Sie wurde 1939 in Berlin geboren. Nach einer Ausbildung zur Großhandelskauffrau war sie einige Jahre in einem größeren mittelständischen Unternehmen in verantwortlicher Position für die Bereiche Finanzwesen, Buchhaltung und Jahresabschlüsse tätig.
Nach Eheschließung beendete sie ihre außerhäusliche Berufstätigkeit und übernahm die Aufgaben als Hausfrau, Mutter von zwei Söhnen und familiäre Altenbetreuerin.
Im Kleinkindalter wird bei beiden Söhnen eine geistige Behinderung festgestellt…
Besondere Lebensumstände ermöglichen Lieselotte Schnell, 1993 die Stiftung Lauenstein, eine gemeinnützige Stiftung für anthroposophische Heilpädagogik und Sozialtherapie, zu begründen.
mehr Infos
Im Jahr 1966 hat Lieselotte Schnell erste Berührungspunkte zur anthroposophischen Heilpädagogik. 1969 wird der älteste Sohn in eine auf anthroposophischer Grundlage arbeitende Heimsonderschule eingeschult, sein jüngerer Bruder folgt ihm 1972.
Beide Söhne absolvieren dort ihre Schul- und Werkstufenausbildung, während sie die gesamten Schulferien im Elternhaus verbringen. Bis 1989 arbeiten sie in den der Heimsonderschule angegliederten Werkstätten für behinderte Menschen und wechseln dann in eine Dorfgemeinschaft für anthroposophische Sozialtherapie über, wo sie bis heute leben und arbeiten und ein ausgefülltes und zufriedenes Leben führen.
Seit 1970 ist die Stifterin ehrenamtlich engagiert für die anthroposophische Heilpädagogik und Sozialtherapie, zunächst durch Mitarbeit in der Öffentlichkeitsarbeit und in Wirtschafts- und Baukreisen der betreuenden Heimsonderschule.
In den 90 er Jahren schließen sich Mitarbeit und Leitung einer gemeinsamen Arbeitsgruppe „Neugründungen“ (Neugründungen von anthroposophischen Lebensgemeinschaften für erwachsene Menschen mit besonderem Hilfebedarf) vom Verband für anthroposophische Heilpädagogik, Sozialtherapie und soziale Arbeit und der BundesElternVereinigung für anthroposophische Heilpädagogik und Sozialtherapie an. Außerdem erfolgte für viele Jahre eine Mitarbeit in der Geschäftsstelle der BundesElternVereinigung sowie für einige Jahre die Wahrnehmung von Vorstandsaufgaben in der BundesElternVereinigung.
 
  
Lieselotte Schnell, 	
Erststifterin und 
Ehrenvorsitzende der 
Stiftung auf Lebenszeit
 
→ Impressum   → Webmaster